Pflanzen und ihre Wirkung

Jänner 28, 2021
Die Wirkungsweisen der Pflanzen und Ihre Anwendung

BACK TO THE ROOTS

Warum die DNA der Pflanzen der Schlüssel zu deiner Gesundheit ist und wie sie auf deine Psyche, Körper und Haut wirken

Stell dir vor…

alle Menschen auf der Welt würden chemikalien- und erdölfreie Produkte verwenden und alles was ins Abwasser gelangt, wäre natürlich. Jeder der will, könnte sich selbst mit der Naturheilkunde versorgen und den Medikamentenverbrauch reduzieren oder ad acta legen.

Pflanzen und ihre Wirkung werden häufig unterschätzt.

Genau darum geht es hier. Ich möchte dir die Wirkungen der verschiedenen Pflanzen und ihre Anwendungen vorstellen. Außerdem gebe ich dir Tipps, wie du deinen Körper selbst mit den richtigen Werkzeugen unterstützen kannst und ich stelle dir meine Geheimwaffe unter den ätherischen Ölen vor.

Bei mir war es die Pfefferminze, die mich in ihren Bann gezogen hat. Sie hat meinen Körper, Geist & Seele berührt. Mein Kopf konnte endlich Luftsprünge machen, meine Lunge endlich wieder durchatmen und mein Rücken endlich die böse Hexe beseitigen.

Diese puren Essenzen der Natur sind meine täglichen Begleiter und haben es mir und meiner Familie ermöglicht seit mehr als 5 Jahren medikamentenfrei zu leben. Sie wirken auf unsere Emotionen und Gefühle und können diese innerhalb von Sekunden beeinflussen und auf unsere inneren Organe sofort einwirken.

Was ist die Pflanzenkunde – Pflanzen und ihre Wirkung

Die Botanik, auch Pflanzenkunde oder Pflanzenbiologie genannt, beschäftigt sich mit dem Aufbau, Stoffwechsel, Entwicklung, Fortpflanzung und Ordnung der Pflanzen. Das Wachstum von Pflanzen wird ebenso wissenschaftlich untersucht.

Zudem werden in der Botanik Umwelt- und Wechselbeziehungen von Pflanzen an ihrem Standort, die Gesamtheit aller Pflanzen in einem bestimmten Gebiet sowie die Inhaltsstoffe und der wirtschaftliche Nutzen von Pflanzen für den Menschen als Heilmittel, Nahrungsmittel oder Rohstoff erfasst.

Die Duftnoten

Ätherische Öle sind pflanzliche Öle, die je nach Herkunftspflanze bestimmte Duftstoffe enthalten.

Die herkömmliche Struktur eines Duftstoffgeruchs wird olfaktive Pyramide genannt und ist in drei Gruppen geteilt, die diversen Düften entsprechen und die sie zeitlich unterteilt „ausstrahlen“.

Meine versprochene Geheimwaffe: “die Zeder”

Ich bin ärztlich geprüfte Aromatologin und bin fest davon überzeugt, dass die Natur unsere beste Medizin ist. Eines meiner absoluten Lieblingsöle, das ich täglich verwende, ist das Zedernholzöl. Durch die Antike hinweg wurde Zedernholz in der Medizin verwendet, auch in der traditionellen Medizin und als Duft in Tibet. Das Zedernholz wird für seine beruhigenden & reinigenden Qualitäten geschätzt.


5 GRÜNDE – Warum ich die Zeder so liebe

ANTI-
HISTAMINIKUM
JUCKREIZ
ERDUNG
HAUT-
PFLEGEND
HAAR-
WACHSTUM

Kennst du dieses Gefühl, wenn lauter Ideen aus dir heraussprudeln, du ohnehin schon eine lange To-Do Liste vor dir hast und irgendwie nicht weißt, wie du dich in dem Ganzen zurecht finden sollst? Deine Energie ist in alle Richtungen gestreut und du hast das Gefühl: Ich wünschte ich könnte etwas geerdeter sein! Ich selbst bin jemand, der immer alles am liebsten sofort machen würde.

Und wenn du dann eben in dem ganzen Chaos, nicht alles so hinbekommst, wie du es dir vorstellst, geht es irgendwann auch ans Selbstvertrauen. Gerade als Selbstständige so wie ich es bin, braucht man nun mal viel Disziplin, aber auch Geduld.

Deswegen mein Tipp an solchen Tagen: Definitiv Zedernholzöl!


Die Pflanzenfamilie und ihre Wirkung auf Psyche, Körper und Haut

Lade dir die gesamte Übersicht der unterschiedlichen Pflanzen und ihre Wirkung auf Körper, Psyche und Haut herunter.

Wenn du jetzt noch mehr über ätherische Öle und ihre Anwendung wissen möchtest, dann schau dir gerne meinen Blog-Artikel zum Thema die Wichtigkeit der Aromatherapie für deine Gesundheit – Gesundheitsprävention durch Aromatherapie an.

So kannst du deinen Körper richtig unterstützen

Wie du Beschwerden unmittelbar erkennst und sie als Frühwarnsystem nutzen kannst

Ich liebe die TCM (traditionelle chinesische Medizin), vor allem mit der Kombination der Aromatherapie. Seit mehr als 10 Jahren lebe ich nach ihr und weiß sofort, wie ich den Körper selbst, sofort mit den richtigen Werkzeugen unterstützen kann.

Hier sind meine Tipps:

LEBER
Emotion: Loslassen von Wut, Zorn, Ärger
Ätherisches Öl: Zitrone oder Ledum unter die rechte Brust auf die Leber schmieren
Heilende Atmung: sch sch sch
LUNGE
Emotion: Loslassen von Trauer, Kummer, Depression was nimmt mir die Luft zum Atmen
Ätherisches Öl: Pfefferminze (mentha piperita) verdünnt auf die Brust auftragen
MILZ
Emotion: Loslassen von Sorgen, Unsicherheit, Unausgeglichenheit
Ätherisches Öl: Ylang Ylang direkt auf die Milz auftragen
HERZ
Emotion: Loslassen von Arroganz, Hastigkeit, Ungeduld, Gewalt, Ego
Ätherisches Öl: Rose direkt auf das Herz auftragen
NIERE
Emotion: Loslassen von Furcht, Stress, Angst
Ätherisches Öl: Wacholder direkt auf die Nieren auftragen und Muskatnuss auf die Nebennieren
DREIFACH ERWÄRMER
Emotion: Loslassen von zu heiß, zu warm, zu kühl, zu kalt
Ätherisches Öl: Ylang Ylang direkt auftragen

Du bist neugierig und möchtest mehr wissen?

In der heutigen Zeit ist es umso wichtiger, auf seine Gesundheit zu achten und Gesundheitsprävention zu betreiben. Der Schlüssel zu deiner Gesundheit ist dein Immunsystem. Du bist jemand bei dem die Gesundheit den höchsten Stellenwert hat und möchtest dazu mehr wissen?

Oder du möchtest

Share on
Schreibe einen Kommentar